BROMsolutions Header
blind blind blind blind blind
 
Aktuell 285 offene Stellen.
blind
DEENFRSK
 Home  Kontakt  Impressum 

Er ist das Zentrum der SAP-Welt


von TOBIAS GRADEN, Bieler Tagblatt

» PDF anschauen

Die Bieler Brom Solutions besteht seit zehn Jahren. In der Datenbank von Gründer Peter Brom sind fast alle SAP-Experten der Schweiz gespeichert. Nun expandiert er ins Ausland.

«Das ist eine Bombe in der SAP-Welt, die platzt», sagt Peter Brom begeistert, «das müssen Sie wissen.»

Die «Bombe» heisst Volker Piegsa, und sie platzte am Donnerstagabend in Biel. Die Mitteilung dazu trägt einen sachlichen Titel: «Volker Piegsa wird Geschäftsführer der neu gegründeten Brom Solutions Deutschland Süd GmbH». Was für Aussenstehende wenig spannend klingt, dürfte in der SAP-Welt für Aufsehen sorgen: Piegsa hat mehr als 23 Jahre lang beim deutschen Software-Konzern gearbeitet und bekleidete dort zuletzt den Rang eines Senior Vice President. Und nun hilft er dem Bieler Peter Brom bei dessen Expansion in Deutschland.

Mehr als 120 Personen waren zugegen am Donnerstagabend, als Brom diese «Bombe» platzen liess. Es war die Jubiläumsfeier seiner Firma, und Broms eigener Weg kann Piegsa als Inspiration dienen.

Der Erste, der Grösste

Peter Brom hatte sich 2002 vom SAP-Konzern gelöst und selbständig gemacht, indem er ein Personalvermittlungsbüro eröffnete, das sich ausschliesslich auf SAP-Spezialisten konzentriert. Eine Marktlücke. Und weil Brom der Erste in dieser war, ist er heute der Grösste. Brom ist im Zentrum der SAP-Welt, er zieht die Fäden, was Jobwechsel und Karrieren betrifft. Zur Verdeutlichung: In der Schweiz arbeiten etwas über 2000 SAP-Spezialisten bei Consulting-Firmen und ungefähr 5000 bei den Endkunden. Broms Datenbank umfasst über 6000 Einträge. Brom arbeitet mit allen Beratungsunternehmen und praktisch allen Endkunden in der Schweiz zusammen, praktisch alle SAP-Fachkräfte haben schon mal seine Dienste in Anspruch genommen, und täglich werden es mehr. «Erst kürzlich habe ich einen US-Amerikaner nach Saudi-Arabien vermittelt», sagt der Firmengründer.

Kein «aggressiver Abwerber»

Mit dem SAP-Konzern hat Peter Brom ein gutes Einvernehmen, denn er erfüllt eine Aufgabe, die dieser selber nicht wahrnehmen könnte - das Mutterhaus kann schlecht seine Kunden verärgern, indem es ihnen Fachpersonal abwirbt. Allerdings betont Peter Brom: «Ich bin nicht der aggressive Abwerber.» Vielmehr will er dafür sorgen, dass alle Parteien zufrieden sind - schliesslich wird er mit allen Beteiligten in einem Vermittlungsprozess künftig wieder zu tun haben, besonders für jüngere Experten wird er der «Karriere-Papi» sein und ihnen im Laufe ihres Berufslebens mehrmals weiterhelfen.

Wird es denn nicht langweilig, sich ständig ausschliesslich im Bereich SAP zu bewegen? Peter Brom verneint bestimmt: «Wir arbeiten mit Menschen, das ist verbunden mit ihren Familien, da gibt es Emotionen, etwa wenn ich jemandem helfen kann, der seine Stelle verloren hat. Jeden Tag haben wir neue Anfragen, und wir wissen nicht, was morgen passiert. Ich habe noch nie einen spannenderen Job gehabt.»

Die weitere Expansion ins Ausland geht er gelassen an. Er muss nicht um jeden Preis wachsen, sondern eröffnet Filialen, wenn sich die Gelegenheit ergibt -sprich: wenn sich gestandene SAP-Persönlichkeiten mit ihm zusammentun möchten. Auf diese Weise lässt er sicher gerne weitere «Bomben» platzen.

Zum Unternehmen

  • gegründet 2002 in Biel
  • heute zehn Mitarbeiter in der Schweiz, international mehr als 20 - alle sind selber SAP-Experten
  • In den letzten zehn Jahren hat Brom über 1000 SAP-Spezialisten vermittelt, für über 200 SAP-Kunden Experten gefunden und mit mehr als 70 Beratungsunternehmen gearbeitet
  • Jüngste Neugründungen: Brom Solutions Deutschland Süd GmbH und Brom Solutions Österreich GmbH (tg)

 
Europa USA-Kanada

Wir agieren weltweit. Finden Sie hier unsere Partner.

Jobsuche

Land
Region
Rollen
SAP Solutions
Industry solutions
Textsuche
 Beratung  Inhouse